Berichte

Fahrradtour

 

Es trafen sich 32 LandFrauen,um an der Fahrradtour „ Eine Fahrt ins Blaue“ teilzunehmen. Anja Brodersen und Elfriede Gessinger hatten die Route ausgearbeitet und jeder war gespannt, wo es denn wohl hingehen würden. Wir starteten bei schönem Wetter bei Anja. Die Tour ging von dort über Wittland Richtung Wobbenbüll durch die Westermarsch über die Arlau in den Desmeciereskoog. Dann über den Pharisäerweg in den Breklumerkoog. Ein jeder war jetzt am Rätseln, wo es den die angekündigte Kaffeepause geben würde. Die es dann im Christian Jensen Kolleg in Breklum gab. Hier wurden wir von Herrn Schütt herzlich begrüßt und in einem kurzen Vortrag bekamen wir einen Einblick über die Einrichtung. Gut gestärkt stiegen wir wieder auf unsere Räder und fuhren über Almdorf, Bohmstedt, den Liekutweg durch die Ostermarsch wieder nach Hattstedt zurück. Es war eine schöne Tour von 30km.

Tagesfahrt nach Eckernförde

 

Eckernförde war das Ziel einer Tagestour. Dort besuchten wir die Bonbonkocherei mit einer Vorführung. Eine große Auswahl lud zum Naschen und Einkaufen ein.Nach dem Essen hat uns Ilona Thawiel die Besonderheiten der Altstadt aus früherer und heutiger Sicht nähergebracht.Die freie Zeit konnte bei schönstem Wetter zum Bummeln oder Eis essen genutzt werden.

 

Anke Nissen

Besuch der Kooperativen Regionalleitstelle Nord in Harrislee

 

Herr Karl-Heinz Hansen begrüßte die Land-Frauen und berichtete, dass es Rettungsleitstellen seit 1973 in Deutschland gibt und seit 1980 in Husum für

den Kreis NF.

Am 04.09.2009 wurden für den Kreis Nordfriesland, Schleswig und Flensburg diese kooperative Leitstelle in Harrislee in Betrieb genommen.

Sie ist ständig mit mindestens 3 Personen besetzt und nimmt alle Notrufe mit

der 112 entgegen.

Nebenan, nur mit einer Glasscheibe getrennt nimmt die Polizei mit der Nummer 110 die Einsätze entgegen.

Alle Notruf- Einsätze werden von dort koordiniert. Sei es Krankentransport, Verkehrsunfall, Feuerwehreinsatz und vieles mehr.

In 12 Minuten sollte die benötigte Hilfe vor Ort sein.

Nach vielen Informationen haben wir uns im Anschluss in Christa`s Cafe in Wanderup mit Kaffee und Torte gestärkt.

 

Anke Nissen

Auf der Delegiertentagung des KLFV NF in Hogelund wurde Elke Westphal mit der Silbernen Biene mit den Schleswig-Holstein Farben für 33 Jahre Land-Frauen Arbeit ausgezeichnet!

 

Anke Nissen

Kochen

 

Auch in diesem Jahr haben die LandFrauen mit Sünje Thiessen gekocht!

An drei Abenden ging es um Internationale Gerichte!

 

Anke Nissen 

Kinoabend

 

Nach dem Kinofilm  "Das Leuchten der Erinnerung“ trafen sich die LandFrauen zu einem gemeinsamen Essen im Restaurant "Athen" in Husum.

 

Anke Nissen

Käseverkostung

 

Eine kulinarische Käseprobe mit Wein präsentierte uns Detlef Möllgaard vom Meierhof aus Hohenlockstedt mit Spezialitäten von der Käse-Straße Schleswig-Holsteins abgerundet mit deutschen Weinen.

Humorvoll und mit vielen Informationen unterstützt von Hilde Schulz berichtete er uns von der Entstehung und Herkunft des Käses.

 

Anke Nissen

Wellness Tour ins "Seehotel Vitalia" in Bad Segeberg

Vom 09. bis zum 11. März 2018 fuhren 50 LandFrauen zum achten Mal ins Vitalia Seehotel nach Bad Segeberg zum Wellness. Nach einem Sekt zur Begrüßung und einem Wellness- Salatteller bezog jeder sein Zimmer und danach hatten wir Wellness pur. Jeder machte das wozu er Lust hatte. Abends trafen sich alle zum Abendessen wieder und danach ging es für einige in die Cocktailbar und der Rest setzte sich zusammen zum Spielen. Morgens konnte man den Tag mit Wassergymnastik beginnen, bevor man sich dann an dem reichhaltigen Frühstücksbüffet stärkte. Wie immer gingen das Wochenende viel zu schnell vorbei.

 

Elfriede Gessinger

Theaterfahrt nach Flensburg

 

Auf dem Weg vom Bus zur Niederdeutschen Bühne, kamen wir am vereisten Wasserrad vorbei. Wegen Erkrankung einer Schauspielerin hat uns Ines Barber mit ihrem Programm :“ Passt, wackelt und hett Luft „ unterhalten!

 

Anke Nissen

Jahreshauptversammlung 2018 des Land-Frauen-Vereins Hattstedt u. U.

 

Mit einer Powerpoint Präsentation von Renate Rieckmann wurde noch einmal auf

die Veranstaltungen des letzten Jahres geschaut.

Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstandes, wurde Elke Westphal nach 33 Jahren Vorstandsarbeit verabschiedet.

Seit 1985 war sie im Vorstand und von Anfang an sehr aktiv.

17 Jahre war sie Beisitzerin für Horstedt und 16 Jahre die 3. Vorsitzende im  Verein.

Viele Fahrradtouren hat sie ausgearbeitet, seit Jahren organisiert sie das Doppelkopfturnier und die beliebten Wellnessfahrten. Ebenfalls hat sie seit Jahren mit einigen Frauen gemeinsam die Erntekrone gebunden, die anschließend die Hattstedter Kirche schmückte. Überall hat sie mitgeholfen und den Verein, auch auf den

Delegiertensitzungen auf Kreis- und Landesebene, vertreten.

Wir danken ihr für die vielfältige Tätigkeit im Vorstand.

Bei den Wahlen wurde Elfriede Gessinger zur neuen 3.Vorsitzenden gewählt.Wiederwahl hieß es für Ute Albertsen als Beisitzerin für Arlewatt. Mit zwei neuen Beisitzerinnen, Ute Lass und Inken Friedrichsen ist der Vorstand wieder vollzählig.

Nach den Regularien erzählte Brigitte Ritz von ihrenErlebnissen als Aupair-Oma in Afrika.

 

Anke Nissen

Faschingsfrühstück

 

Fröhlich und bunt kostümiert kamen die Gäste ins Dörpshuus der Hattstedter Marsch. Jeder hatte etwas für das bunte Büfett mitgebracht.Elke Westphal hat mit ihrer Büttenrede für Heiterkeit gesorgt.

 

Anke Nissen

Spieleabend am 23.01.2018

Lotto am 17.02.2018

Selbstverteidigung

 

Die Gewaltwellen in Deutschland steigen weiter, die häufigsten Opfer sind dabei Frauen

und körperlich Schwächere.

 

SETZEN SIE GRENZEN, WEHREN SIE SICH **JETZT**

 

Denn die Täter suchen Opfer, keine Gegner! Machen Sie Ihnen einen Strich durch

die Rechnung! SEIEN SIE KEIN OPFER!

 

Unter diesem Motto hatten die LandFrauen Hattstedt  u. U. zur Teilnahme an einem Selbstverteidigungskurs aufgerufen.

 

In dem Kurs wurden einfache Mittel der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung erarbeitet und eingeübt.

 

Es ist sehr wichtig, dass man weiß, wie man in solchen Notsituationen reagiert. Die meisten Menschen wissen nicht wie sie sich verteidigen können und wären im Falle eines Angriffes schnell und leicht überwältigt. Wir gehen fast alle davon aus, dass wir uns nie in einer solchen Notsituation befinden werden, aber jedem kann so etwas passieren und im Falle eines Falls sollte man vorbereitet sein.

 

Der Kurs wurde durchgeführt von Mike Siefert (mike.siefert@gmx.de), einem erfahrenen

Kursleiter in Selbstverteidigung, Trainer im Erwachsenen-, Kinder- und Jugendtraining,

3. Dan Träger im Taekwondo und lizenzierter Taekwondo Schulsporttrainer.

 

Damit die Techniken immer wieder wiederholt und damit gefestigt und automatisiert werden konnten, fand der Kurs an sechs aufeinander folgenden Terminen statt.

 

In diesem Kurs für Anfänger wurde neben der eigenen Körpersprache und Haltung, speziell der Bereich für die effektive Befreiung aus verschiedenen Halte-, Klammer-, und Würgegriffen geübt.

 

Alle Techniken basierten darauf die entgegengebrachte Kraft des Angreifers auszunutzen, die Schwachstellen zu erkennen und den Angreifer mit gezielten, einfachen Schlägen und Tritten außer Gefecht zu setzen, um sich aus einer Gefahrensituation retten zu können. Hierbei sind die gezeigten Selbstverteidigungstechniken so ausgelegt, dass diese auch in realen Situationen auf der Straße angewendet werden können.

 

Kirsten Schilling

     Unser nächster Termin

          22.08.2018

   Kutschfahrt zur Hallig Südfall

mehr dazu

    Unsere nächste Reise:            

07. - 14.10.2018  Gardasee

 mehr dazu